5. Münsteraner Onkologisches Forum am 02. Dezember 2015

Am 02. Dezember 2015 um 16 Uhr veranstaltet die Gemeinschaftspraxis für Hämatologie und Onkologie das 5. Münsteraner Onkologische Forum.  Die Veranstaltung ist mit 5 Punkten bei den Ärztekammern zertifiziert.

Die Veranstaltung findet im Mövenpick Hotel Münster statt.

Die Adresse ist Kardinal-von-Gaalen-Ring 65, 48149 Münster.

 

Der PKD Nordmünsterland stellt sich vor

Der neue Palliativmedizinische Konsiliardienst Nordmünsterland lädt alle Haus- und Fachärzte der Region sowie deren medizinische Fachangestellte zu einem persönlichen Kennenlernen ein. Der PKD ist aus den Konsiliardiensten in Rheine und im Tecklenburger Land entstanden. Auf der Veranstaltung wird es um die zukünftige ambulante Palliativversorgung in der Region, Abläufe und Kontaktpersonen gehen.

Die Veranstaltung findet statt am:

02. Dezember 2015
17.00 – 19.00 Uhr
Parkhotel Surenburg
Surenburg 13
48477 Hörstel-Riesenbeck

Bitte melden Sie sich an!
Email: team@medicbrain.de
Fax: 0251/39776578

4. Ärztetag Paderborn am 14.11.2015

Am 14. November 2015 um 8.45 Uhr veranstaltet das Praxisnetz Paderborn den 4. Ärztetag Paderborn. Die Veranstaltung ist mit 5 Punkten bei den Ärztekammern zertifiziert.

Die Veranstaltung findet im Volksbank Forum in der Volksbank Passage statt.

Die Adresse ist Neuer Platz 1 (Navigation: Krumme Grube 1), 33098 Paderborn.

Bitte melden Sie sich an!

Vortrag beim Bundesverband Managed Care

Am 17. November 2015 veranstaltet die Arbeitsgruppe „Neue Versorgungsformen“ des Bundesverbands Managed Care e.V. (BMC) eine Tagung zum Thema „Best Practice Ärztenetze – Förderung nach § 87b SGB V“ im Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin. In diesem Zusammenhang wird Michael Steinhaus von seinen Erfahrungen in der Zertifizierung von Ärztenetzen berichten. Sein Vortrag „Zertifizierung von Ärztenetzen – ein Dutzend Erfahrungen“ beginnt um 11.15 Uhr.

Netzwerktreffen der Praxisnetze am Hellweg

Am 11. November 2015 findet zum ersten Mal das Netzwerktreffen der Praxisnetze am Hellweg statt.

Gemeinsam mit dem Gesundheitsnetz Unna lädt MedicBrain Healthcare Netze entlang des Hellwegs (Paderborn, Lippstadt, Schwerte, Kamen, Soest, Dortmund, Bergkamen und Lünen) ein.
Dabei werden wir Ideen und Ziele einer regionalen Gesundheitsversorgung entlang des Hellwegs identifizieren und zukünftige Aufgaben und potentielle Projekte definieren.

Ziel ist die Förderung eines gegenseitigen Austausches sowie die Unterstützung zwischen den jeweiligen Netzen.

MedicBrain unterstützt das Praxisnetz Paderborn bei der Geschäftsführung

Das Praxisnetz Paderborn wird fortan im Projektmanagement und der Geschäftsführung von MedicBrain Healthcare unterstützt.

Wir freuen uns, die gute Zusammenarbeit zu intensivieren und gemeinsam neue Projekte zu realisieren.

MedicBrain übernimmt Geschäftsführung des PKD Nordmünsterland

MedicBrain Healthcare übernimmt fortan die kaufmännische und organisatorische Geschäftsführung des Palliativmedizinischen Konsiliardienstes Nordmünsterland.

Unsere Aufgabe ist es, den beteiligten Ärzten und Koordinationskräften größtmögliche organisatorische Unterstützung zu bieten und damit die hohe Qualität der palliativmedizinischen Versorgung im Kreis Steinfurt zu unterstützen.

Wir machen Ferien!

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Woche vom 13. – 17. Juli ist das Büro geschlossen.
Danach sind wir noch zu unterschiedlichen Zeiten im Urlaub.
Sie erreichen uns gerne weiterhin per Telefon oder Email, die Antwort könnte aber etwas verzögert eintreffen.
Ab dem 10. August sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Wir wünschen Ihnen schöne Ferien!

Michael Steinhaus und Team

Anerkennung der Medis Münster durch die KV

Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass die Medis Münster von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe als Praxisnetz nach §87 b Absatz 4 SGB V anerkannt wurde. Medis Münster ist der Dachverband der Facharztinitiative Münster und des Hausärzteverbund Münster.

Die Anerkennung durch die Kassenärztliche Vereinigung bescheinigt die einheitliche Umsetzung von Qualitäts- und Sicherheitsstandards sowie eine effektive Versorgungsarbeit. Im Vordergrund stehen dabei die drei Versorgungsziele Patientenzentrierung, kooperative Berufsausübung und verbesserte Effizienz.

Explorative räumliche Einweiser-Analyse für Krankenhäuser

Die Bedeutung von Einweisermanagement ist schon länger bekannt – die meisten Patienten folgen bei der Wahl eines Krankenhauses immer noch der Empfehlung ihres Arztes. Um die Chancen, die sich daraus ergeben, optimal zu nutzen, ist eine genaue Kenntnis der regionalen Einweiser-Strukturen notwendig.

Durch eine kartographische Analyse können wir Kliniken unterstützen, neue nützliche Informationen aus ihren Einweiser-Daten zu gewinnen. Unser Verfahren ermöglicht es, Einweiser und Nicht-Einweiser einer Region in einer interaktiven Karte darzustellen, zu analysieren und strukturell zu vergleichen.

 

Damit können wir unter anderem folgende Fragen beantworten:

Wo sitzen die Einweiser, wie ist die Verteilung von Fallzahlen und bestimmten Indikationen?

Welche Ärzte der Region weisen uns keine Patienten zu?

Wo bestehen Risiken (Konkurrenz, Abhängigkeiten)?

Durch welche Praxen können wir bestimmte attraktive Fälle steigern?

Wie entwickeln sich die Regionen im Zeitverlauf?

 

Die Analysen berücksichtigen das räumliche Umfeld des Klinikums und sind umfangreicher und intuitiver als rein tabellarische Auswertungen. Die Erkenntnisse bieten eine Grundlage für effiziente Marketingmaßnahmen und fundierte Entscheidungen.

Wenn Sie nähere Informationen zu den Möglichkeiten wünschen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.